Werden Sie ein kulinarischer

Verwöhner

HAMBURG WEST

Die Kurse finden statt im Gebäude der VHS West, Waitzstr. 31, 22607 Hamburg. Weitere Info: www.vhs-hamburg.de

 

Sommergemüse
Zu keiner Jahreszeit macht es mehr Spaß, vegetarisch zu kochen, als im Sommer, wenn alles im Überfluß auf den Märkten vorhanden ist. Jetzt ist die mediterrane Gemüseküche mit Auberginen, Zucchini und natürlich den verschiedenen tollen Tomatensorten angesagt. Aber auch die Palbohnen sind nur jetzt für kurze Zeit frisch zu haben.
Dieser Kurs bringt Sie vor allem mit der hochwertigen Seite der Sommergemüse in Berührung – alles wird marktfrisch eingekauft, auf dem Höhepunkt der Reife. Ob Beilagen, Salate oder Hauptgerichte – hier kommen Vegetarier auf ihre Kosten.
 
Tomatenvergnügen
Die Tomate, lange Zeit durch die holländischen „Wasserzüchtungen“ im Verruf, erlebt ein Comeback. Und was für eins – längst gibt es nicht nur die Wahl zwischen Kirsch- und Strauchtomaten, es gibt auch grüne (reife), gelbe und sogar gestreifte oder schwarze Tomaten. Klar, dass diese Sorten auch unterschiedlich schmecken. Dieser Kochkurs zeigt, was Sie alles mit diesem wunderbaren Gemüse anstellen können – von der Vorspeise bis zum – ja, sicher – Dessert!
 
Feine orientalische Küche
Wenn die arabischen Vorspeisenkurse das Pflichtprogramm sind, ist dieser Kurs die Kür der arabischen Küche. Ob Hähnchen in Senf-Mandel-Sauce oder Hirschsteak auf Marzipan-Rosmarin-Sauce – der Kurs beschränkt sich nicht auf Vorspeisen, sondern zeigt Möglichkeiten, ein arabisches Menu der Gourmetklasse zu kochen.
 
Feine Saucen
Für viele Genießer gibt es eine geheime Vorliebe – die Saucen. Sie haben nur einen Nachteil: man kann sie auch Soßen nennen. Der Unterschied zwischen beiden: die einen kommen aus der Tüte und sind hauptsächliche dazu da, Fleisch und Beilagen zu befeuchten. Die andere ist so lecker, dass man meint, davon nie genug zu haben. In diesem Kurs lernen Sie die kleinen Tipps und Tricks kennen, mit denen Ihr Gericht zu einem Gourmet-Ereignis wird, auch ohne dass Sie ins Schwitzen geraten.
 
Wild und Pilze
Der Herbst ist da, das Lebensmittelangebot ändert sich. Aus dem Wald kommen frische Pilze, Wild hat jetzt Saison, es gibt Kürbisse in Hülle und Fülle. Grund genug, aus diesen Zutaten ein herbstliches Menu zusammenzustellen, mit dem man sich über so manchen langen dunklen Abend hinwegtrösten kann. Ein Schwerpunkt liegt auf der Zubereitung von verschiedenem Wild und den gängigen Pilzsorten.
 
Feine Saucen
Für viele Genießer gibt es eine geheime Vorliebe – die Saucen. Sie haben nur einen Nachteil: man kann sie auch Soßen nennen. Der Unterschied zwischen beiden: die einen kommen aus der Tüte und sind hauptsächliche dazu da, Fleisch und Beilagen zu befeuchten. Die andere ist so lecker, dass man meint, davon nie genug zu haben. In diesem Kurs lernen Sie die kleinen Tipps und Tricks kennen, mit denen Ihr Gericht zu einem Gourmet-Ereignis wird, auch ohne dass Sie ins Schwitzen geraten.
 
Kochen mit niedrigen Temperaturen
Garen mit niedrigen Temperaturen heißt quasi Kochen mit Geling-Garantie. Und dabei sind es nicht unbedingt die großen Braten, die lange bei niedrigen Temperaturen im Ofen aushalten, sondern gerade die zarten Fleischstücke profitieren von dieser Methode. Ob Entenbrust oder Lachsfilet – das auch schon mal im Geschirrspüler gegart wird – alles bleibt zart. Sogar die Nerven des Kochs werden geschont, denn das Menü, das wir in diesem Kochkurs kreieren, geht so leicht von der Hand, das entspannte Gästebewertung nicht länger ein Wunschtraum bleibt.
 
Chinesische Küche
Die chinesische Küche gilt als eine der besten der Welt – aber hier bekommt keiner etwas davon mit. Zu viele Chinarestaurants „versauen“ den Ruf der Küche mit Einheitssaucen und Glutamat händeweise. Dass es auch anders geht, zeigt dieser Kurs. Kleine aparte Vorspeisen, leicht Hauptgerichte mit frischen Zutaten, alles auf den Punkt zubereitet – China at it's best!
 
Vietnamesische Küche
Im Gegensatz zur chinesischen oder thailändischen Küche ist die vietnamesiche Küche eher unbekannt – ein fatales Versäumnis. Denn diese Küche besticht durch eine unglaubliche Frische und Eleganz, was unter anderem auch durch den kollonialen französischen Einfluss bedingt ist. Und sie steht ihren großen asiatischen Schwestern in nichts nach, ob es sich um die berühmten Reispapier-Frühlingsrollen handelt, das fast schon nationale Pho bo – die vietnamesische Rindfleischsuppe – oder um einen scharf-frischen Salat aus grünen Papayas. Dabei ist sie erstaunlich leicht nachzukochen, was der Kochkurs zeigt, in dem ein authentisch vietnamesisches Menü hergestellt wird.
 
Französische Bistroküche
Wer schon mal in Paris war, kennt das besondere Flair der kleinen Bistros – und auch deren Küche, die für viele der Inbegriff des französischen Essens ist. Was sie so sympathisch macht? Sie ist unkomplizierter als die große Schwester, die klassische französische Hochküche. Hier kommen die bekannten und beliebten Rezepte zum Einsatz: Flammkuchen, Zwiebelsuppe, Nizzasalat (der echte!!!!) und „Steak Frites“ wo ganz nebenbei gelernt wird, wie man echte Pommes macht und Fleisch so brät, dass es keine Schuhsohle wird.
 
Sushi
Vor ein paar Jahren noch ein Exotikum, sind heute die Sushi-Bars zu einem oft gesehenen Bild in Hamburg geworden. Kein Wunder, denn das japanische Fastfood schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch noch gesund. Nicht umsonst genießt die japanische Küche, die überwiegend aus Fisch und Reis besteht, einen hervorragenden Ruf: die Lebenserwartung der Menschen in Japan ist weltweit mit am höchsten. Außerdem ist Sushi sehr kalorienarm – selbst fetter Fisch hat in der Regel nicht mehr als 200 Kalorien pro 100g aufzuweisen. Davon können Burger & Co. nur träumen.
 
Curries in allen Farben
Bei Curry denken die einen an die Wurst, die anderen an Indien. Dabei gibt es in der Welt der Curries noch viel mehr zu entdecken – Curries aus Südafrika und der Karibik, oder auch individuelle Currymischungen für jeden Schärfegeschmack, vom ganz milden purpurfarbenen Curry bis zur höllisch scharfen Madras-Mixtur. Ein muss für jeden Gewürzfan
 
5 Gänge ohne Streß
Ein Fünf-Gänge-Menü kochen, ohne den gesamten Tag in der Küche zu verbringen und trotzdem Zeit für die Gäste haben? Das geht – dieser Kurs zeigt Ihnen, wie. Lernen Sie Schritt für Schritt die Planung und Zubereitung von mehreren festlichen Menüs, die sich untereinander kombinieren lassen. So haben Sie einen Grundstock – und sehen in Zukunft festlichen Einladungen gelassen entgegen…
 
Männer kochen für ihre Frauen
In diesem Kurs wird alles anders – nicht die Frauen stehen am Herd, sondern die Männer. Sie bereiten ein exklusives Menü vor, legen letzte Hand an, decken schön den Tisch – und empfangen ihre Herzensdamen dann mit einem Prosecco. Die Damen können genießen, müssen aber nicht schweigen.
 
Feine Saucen II
Im ersten Saucenkochkurs ging es um die Grundlagen der Saucenzubereitung – Fonds, Techniken, Grundrezepte. Hier folgt jetzt die Kür: wie können wir Basissaucen weiterentwickeln? Welche Möglichkeiten gibt es, schöne Saucen auch mal ohne Alkohol zuzubereiten? Hier entstehen auch ungewöhnlichere Rezepte, wie zum Beispiel eine Brombeersauce zur Ente oder eine Tomaten-Erdbeersauce zum Dessert. Der Kurs baut zwar auf Saucen I auf, aber auch Quereinsteiger müssen nicht verzweifeln.
 
Persische Küche
Unter den vielfältigen Küchen der arabischen Welt nimmt die persische Küche einen besonderen Platz ein, vor allem wegen ihrer Vielfalt an vegetarischen Gerichten, aber auch wegen der kreativen Verwendung von Kräutern, Gewürzen und Trockenfrüchten. Duftende Blütenwasser spielen ebenso eine Rolle wie Walnüsse oder Mandeln. Lassen sie sich verzaubern von Gerichten wie Entenbrust auf Berberitzenreis, einem Mangochutney mit Safran und Kardamom oder Honig-Mandel-Plätzchen zum Dessert.
 
Curries in allen Farben
Bei Curry denken die einen an die Wurst, die anderen an Indien. Dabei gibt es in der Welt der Curries noch viel mehr zu entdecken – Curries aus Südafrika und der Karibik, oder auch individuelle Currymischungen für jeden Schärfegeschmack, vom ganz milden purpurfarbenen Curry bis zur höllisch scharfen Madras-Mixtur. Ein muss für jeden Gewürzfan
 
Vietnamesische Küche
Im Gegensatz zur chinesischen oder thailändischen Küche ist die vietnamesiche Küche eher unbekannt – ein fatales Versäumnis. Denn diese Küche besticht durch eine unglaubliche Frische und Eleganz, was unter anderem auch durch den kollonialen französischen Einfluss bedingt ist. Und sie steht ihren großen asiatischen Schwestern in nichts nach, ob es sich um die berühmten Reispapier-Frühlingsrollen handelt, das fast schon nationale Pho bo – die vietnamesische Rindfleischsuppe – oder um einen scharf-frischen Salat aus grünen Papayas. Dabei ist sie erstaunlich leicht nachzukochen, was der Kochkurs zeigt, in dem ein authentisch vietnamesisches Menü hergestellt wird
 
Euroasiatische Küche
Euro-asiatisch – das heißt, man nehme das Beste aus beiden Kontinenten. Fremdartige Gewürze, kombiniert mit heimischen Gemüsen und Kräutern aus dem eigenen Garten. Ungewöhnlich Zusammenstellungen wie Garnelen mit Schokolade oder Chili mit Sahne lassen dabei der Kreativität der Teilnehmer freie Bahn. Und die Rezepte werden dabei schon mal außer Kraft gesetzt – es regiert der eigene Geschmack!
 
Die Harmonie von Wein und Speisen
Ein gelungenes festliches Menü ist an sich schon eine tolle Sache – aber wenn dann die Weine noch stimmen, kann ein Essen zu einem unvergesslichen Highlight werden. Dieser Kurs macht es möglich: zuerst wird unter Anleitung von Kursleiterin Anke Hennig ein wirklich exklusives 5-Gänge-Menü zubereitet, in dem edle Meeresfrüchte wie Jakobsmuscheln ebenso eine Rolle spielen wie zum Beispiel ein auf den Punkt gebratenes Rinderfilet, vielleicht in einer Morchel- oder Steinpilzsauce. Und anschließend stellt Sommeliére Alexandra Szafran zum Essen die passenden Weine vor und gibt Tips zum richtigen Einkauf. Genießen Inklusive!
 
Scharf geschnitten – Messerkunde
Kochen macht Spaß – vor allem, wenn auch die Werkzeuge stimmen. Dabei spielen gute Messer eine besondere Rolle, denn kaum ein Instrument wird so oft in der Küche gebraucht. Aber woran erkennt man ein gutes Messer? Muss man dafür wirklich ein Vermögen ausgeben? Wie geht man damit um, und wie pflegt man es? Das sind alles Fragen, die der etwas andere Kochkurs beantworten soll. Dabei dürfen gern auch vorhandene Messer und Schleifgeräte mitgebracht werden – Kursleiterin Anke Hennig – nach eigener Aussage selbst etwas „messerverrückt“ – gibt Tips zum Schneiden und Schärfen. Und da Arbeit in der Küche hungrig macht, wird aus dem Geschnippelten auch etwas Genießbares gezaubert
 
Sushi
Vor ein paar Jahren noch ein Exotikum, sind heute die Sushi-Bars zu einem oft gesehenen Bild in Hamburg geworden. Kein Wunder, denn das japanische Fastfood schmeckt nicht nur köstlich, sondern ist auch noch gesund. Nicht umsonst genießt die japanische Küche, die überwiegend aus Fisch und Reis besteht, einen hervorragenden Ruf: die Lebenserwartung der Menschen in Japan ist weltweit mit am höchsten. Außerdem ist Sushi sehr kalorienarm – selbst fetter Fisch hat in der Regel nicht mehr als 200 Kalorien pro 100g aufzuweisen. Davon können Burger & Co. nur träumen.
 
Süditalien und Sizilien
Die Grundlagen der italienischen Küche sind mittlerweile bekannt – jeder kennt die gängigen Gerichte wie Pizza und Tiramisu. Anders sieht es mit den einzelnen Regionen aus – und da nimmt die süditalienische und sizilianische Küche einen besonderen Platz ein. Sie besticht einerseits durch Einfachheit – viele Gerichte sind erstaunlich unkompliziert – und andererseits durch unbedingte frische der Zutaten. Besonderheiten sind dabei die reichliche Verwendung von Basilikum, Tomaten und Auberginen, aber auch Kapern, Fenchel und Sardellen machen das typische dieser fröhlichen Küche aus. Kursleiterin Anke Hennig bringt zu diesem Kurs originale Rezepte direkt aus der Gegend um Catania mit.
 
Chilies und andere scharfe Gewürze
Würzen ist eine Kunst – aber keine, die schwer zu lernen ist. Es braucht ein bisschen Gefühl, viel Neugier und Experimentierfreudigkeit und den Mut, auch mal ein wenig zu viel zu tun. In diesem Kurs lernen Sie den Charakter einzelner Gewürze kennen und üben, Kräuter und Gewürze gezielt einzusetzen – mal dominant als Solist, mal im Zusammenspiel mit anderen.
 
Chinesische Küche
Die chinesische Küche gilt als eine der besten der Welt – aber hier bekommt keiner etwas davon mit. Zu viele Chinarestaurants „versauen“ den Ruf der Küche mit Einheitssaucen und Glutamat händeweise. Dass es auch anders geht, zeigt dieser Kurs. Kleine aparte Vorspeisen, leicht Hauptgerichte mit frischen Zutaten, alles auf den Punkt zubereitet – China at it's best!
 
Feine Saucen
Für viele Genießer gibt es eine geheime Vorliebe – die Saucen. Sie haben nur einen Nachteil: man kann sie auch Soßen nennen. Der Unterschied zwischen beiden: die einen kommen aus der Tüte und sind hauptsächliche dazu da, Fleisch und Beilagen zu befeuchten. Die andere ist so lecker, dass man meint, davon nie genug zu haben. In diesem Kurs lernen Sie die kleinen Tipps und Tricks kennen, mit denen Ihr Gericht zu einem Gourmet-Ereignis wird, auch ohne dass Sie ins Schwitzen geraten.
 
Schokosünden süß und pikant
In den letzten Jahren hat die Schokolade Karriere gemacht – man kauft jetzt nach Kakaogehalt und Herkunftsland. Und Schokolade in der pikanten Küche – zu Lamm oder Rind – ist auch kein wirklich neues Thema mehr. Aber ein interessantes, bei dem es noch viel zu entdecken gibt – zum Beispiel, dass Schokolade auch hervorragend zu Garnelen passt, und dass Schokolade mit Chili und Zimt auch sehr gut trinken kann…
 
Männer kochen für ihre Frauen
In diesem Kurs wird alles anders – nicht die Frauen stehen am Herd, sondern die Männer. Sie bereiten ein exklusives Menü vor, legen letzte Hand an, decken schön den Tisch – und empfangen ihre Herzensdamen dann mit einem Prosecco. Die Damen können genießen, müssen aber nicht schweigen
 
Spargelvariationen
Nicht nur der Tod und die Steuer sind sicher, auch die Tatsache, dass im Mai wirklich jede Kochzeitschrift mit Spargelrezepten aufwartet. Oft genug ist es aber nur das immer gleiche Thema mit leichten Variationen. Oder die Rezepte sind so abenteuerlich, dass man lieber gleich bei der klassischen Variante mit Buttersauce und Schinken bleibt. Auch lecker, keine Frage – aber lassen Sie sich überraschen, was man alles so mit den Stangen anfangen kann...
 
Leichte Sommerküche
Nach dem Winter mit seinen schweren Gerichten kommt sie wieder, die Lust auf leichte, feine Küche. Die ersten Gemüse kommen auf den Markt – und die noch Weihnachten so geliebte Gans wird ersetzt durch ein leichtes Entenbrustfilet mit frischen Früchten. In diesem Kurs lernen Sie, auf schnelle und unkomplizierte Art ungewöhnliche Salate, leichte Suppen und frische Hauptgerichte zu zaubern, ohne dafür den ganzen Tag in der Küche zu stehen.
 
Karibische Küche
Karibik – allein das Wort lässt an Sonne, Palmen und Urlaub denken. Und so kommt auch die Küche daher, farbenfroh, mit exotischen Früchten und Gewürzen, frisch, leicht und sonnig. In diesem Kurs lernen Sie die fröhliche Küche der kleinen und großen Antillen kennen, von Barbados bis Jamaika, Martinique und den Bahamas. Reis mit Garnelen, Huhn mit Erdnusssauce, Yucca-Pudding… Eine Küche, die bei uns noch nicht so bekannt ist – aber lecker!
 
Küchenwerkstatt: Salz und Pfeffer
Salz ist gleich Natriumchlorid und Pfeffer gibt’s in schwarz und weiß. Beides stimmt – und ist doch nur die halbe Wahrheit. Denn es gibt Pfeffer auch in Rot und Grün, und Salzflocken sind völlig anders als Fleur de Sel. Beide Gewürze erleben zur Zeit einen regelrechten Hype – zu Recht, denn richtig eingesetzt, verleihen sie einfachen Gerichten Gourmetcharakter. Erlebens Sie in diesem Kurs, wie unterschiedlich Salz wirken kann, was blaues Salz aus Persien von rotem aus Hawaii unterschiedet und warum rosa Pfeffer überhaupt keiner ist.
 
Küchenwerkstatt: Grillbeilagen
Beim Grillen mariniertes Fleisch an der frischen Luft zu braten, ist immer ein Vergnügen – aber oft genug hapert es an den Beilagen. Dabei kann man mit einfachen Mitteln nicht nur wunderbare Chutneys und Dips zaubern, sondern auch phantasievolle Salate als Ergänzung herstellen. Und wenn man dann noch einige Tips und Tricks für gelungene Fleischmarinaden und ein bisschen Grill-Knowhow anwendet, steht einem gelungenen Outdoorfest nichts mehr im Wege...
 
Eisvergnügen
Wenn der Sommer den einer ist, gibt es nichts Schöneres als ein erfrischendes Eis. Dabei geht der Trend in letzter Zeit immer wieder auch mal zu ungewöhnlicheren Eissorten – die Zeit des Dreigestirns Erdbeer, Schoko, Vanille ist lange vorbei. Und – kein Eis ist so lecker wie selbstgemachtes! In diesem Kurs können Sie Ihre kreativsten Ideen eiskalt verwirklichen, auch mal ohne Eismaschine. Avocado-Chili, Kokos-Maracuja, Limette-Basilikum – der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Und Sie wissen immer, was drin ist...
 

  Bönningstedt Hamburg West     Hamburg Mitte   Hamburg Nord   Hamburg Ost   Hamburg Harburg   Norderstedt

  Schnelsen

  Wedel

bild kochkurse